Arzt im Justizvollzug (m/w/d)

Arbeiten mit Sinn! Diese Herausforderungen erwarten Sie
• Mit Fachwissen, Herz und Verstand behandeln Sie direkt vor Ort Gefangene in einer Justizvollzugseinrichtung im Sinne einer hausärztlichen Versorgung. Für Sie ist klar: Die Gesundheit ist das Fundament für eine gelungene, nachhaltige Resozialisierung.
• Konkret sorgen Sie dafür, dass die Gefangenen notwendige Behandlungen, Arznei- und Hilfsmittel, Früherkennungsuntersuchungen, Vorsorgeleistungen und suchtmedizinische Behandlungsangebote erhalten.
• Dafür arbeiten Sie eng zusammen mit der Anstaltsleitung, unterschiedlichen Fachdiensten, Behörden, Einrichtungen und Institutionen und beziehen das Justizvollzugskrankenhaus Nordrhein-Westfalen, Krankenhäuser, Fachärztinnen und Fachärzte ein.
• Mit klarem Blick und Sachverstand koordinieren Sie die Zusammenarbeit, vermitteln Hilfe und Pflege, beraten in medizinischen Fragen, überwachen Gesundheitsschutz, Hygiene und Diätetik und wirken auch bei Vollzugsmaßnahmen mit.
Sind Sie bereit? Ihre Qualifikationen auf einen Blick
• erfolgreiche Approbation oder Voraussetzungen für die Berufserlaubnis in Deutschland
• Vorliegen einer Gebietsbezeichnung bzw. Voraussetzungen für die Erlangung einer Gebietsbezeichnung nahezu erfüllt, z. B. als Fachärztin / Facharzt für Allgemeinmedizin oder als Fachärztin / Facharzt für Innere Medizin
• Zusatzbezeichnung Suchtmedizinische Grundversorgung oder die Bereitschaft, diese zu erlangen

Für die Verbeamtung kommt es hierauf an:
• zum Zeitpunkt der Verbeamtung regelmäßig noch nicht 42 Jahre alt
• deutsche Staatsangehörigkeit gemäß Artikel 116 des Grundgesetzes oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union
• absolute Bereitschaft, für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes einzutreten
• Dienstfähigkeit aus amtsärztlicher Sicht
Legen Sie los! Ihre Perspektiven bei uns
• Als Tarifbeschäftigte / Tarifbeschäftigter wird das Einstiegsgehalt je nach persönlichen Voraussetzungen entsprechend dem Tarifvertrag für Ärztinnen und Ärzte an Universitätskliniken (TV-Ärzte) gezahlt.
• Als Beamtin / Beamter erhalten Sie eine Besoldung nach den Besoldungsgruppen A 13 bis A 15 (evtl. A 16) der Landesbesoldungsordnung A zum Landesbesoldungsgesetz (LBesG NRW). Außerdem unterliegen Sie nicht der gesetzlichen Sozialversicherung, sondern genießen stattdessen die Vorzüge der Beamtenversorgung und der Beihilfeberechtigung.
• Freuen Sie sich auf geregelte Dienstzeiten, eine modern ausgestattete Ambulanz und ein Team aus qualifizierten Gesundheits- und Krankenpflegekräften.
• Übrigens: Auch für das Justizvollzugskrankenhaus Nordrhein-Westfalen in Fröndenberg sind wir immer auf der Suche nach Medizinprofis, die bei uns vorankommen wollen – alle Infos finden Sie auf: www.jvk.nrw.de.
Wir als Arbeitgeber
Arbeiten bei der Justiz.NRW bedeutet Arbeiten mit Sinn. Bei 204 Gerichten, 19 Staatsanwaltschaften und drei Generalstaatsanwaltschaften, 36 Justizvollzugseinrichtungen, fünf Jugendarrestanstalten und 19 Dienststellen des ambulanten Sozialen Dienstes sorgen rund 40.000 Menschen dafür, dass Bürgerinnen und Bürger zu ihrem Recht kommen und der Rechtsfrieden in der Gesellschaft gewahrt wird. Ob Ärztin / Arzt, Justizfachwirtin / Justizfachwirt oder Wirtschaftsreferentin / Wirtschaftsreferent, ob Ausbildung, duales Studium oder direkter Berufseinstieg oder -wechsel – wir bieten vielfältige Tätigkeitsfelder und Karrieremöglichkeiten. Unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter profitieren außerdem von unterschiedlichen Möglichkeiten der Arbeitszeitgestaltung, einer guten Work-Life-Balance, sicheren Arbeitsplätzen und der Möglichkeit der Verbeamtung bei Erfüllen der beamtenrechtlichen Voraussetzungen.
Die Justiz.NRW steht für Chancengleichheit und begrüßt Bewerbungen aus allen Teilen der Gesellschaft. Wir fördern insbesondere die berufliche Entwicklung von Frauen. Sie werden nach dem Gesetz zur Gleichstellung von Frauen und Männern für das Land Nordrhein-Westfalen bei gleicher Eignung, Befähigung und fachlicher Leistung bevorzugt berücksichtigt, soweit nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen. Die Justiz.NRW sieht sich der Gleichstellung von schwerbehinderten und nicht schwerbehinderten Beschäftigten in besonderer Weise verpflichtet und begrüßt deshalb ausdrücklich Bewerbungen von Menschen mit Behinderung. Bei gleicher Eignung werden Bewerbungen schwerbehinderter Menschen und gleichgestellter behinderter Menschen, vorbehaltlich gesetzlicher Regelungen, bevorzugt berücksichtigt. Auch Bewerbungen von Menschen jeglicher geschlechtlichen Identität und von Menschen mit Einwanderungsgeschichte werden von uns unterstützt und sind ausdrücklich erwünscht.
Ausschreibende Stelle
Justizvollzugsanstalt Dortmund
Dienstort
44135 Dortmund
Bereich
Vollzug
Bewerbungsfrist bis zum
Keine Frist vorhanden
Laufbahn
LB2
Teilzeit möglich
Nein
Was Sie außerdem wissen sollten ...
Es wird um die Übersendung von aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen gebeten (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, Approbation, Facharztnachweis).
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung – und den Kontakt mit Ihnen.
Frau Dr. I. Render - Ministerium der Justiz - oder Frau Benz - Justizvollzugsanstalt Dortmund -
Telefon: 0211/8792-400 (Frau Dr. Render) oder 0231/5777-121 (Frau Benz)
E-Mail Adresse für Bewerbung
Download PDF Anforderungsprofil und Stellenbeschreibung