Mareike W., Lehrerin im Justizvollzug

Ich vermittle Deutsch, Mathe und eine Perspektive.

Mareike W., Lehrerin im Justizvollzug

Werden Sie Lehrerin / Lehrer im Justizvollzug!

Lehrerinnen und Lehrer im Justizvollzug unterrichten Gefangene im Rahmen unterschiedlicher Maßnahmen, die zum Teil zu regulären Schulabschlüssen der Sekundarstufe I und II führen oder einer Berufsausbildung vorausgehen. 

In kleinen Lerngruppen ist ein intensives, ganzheitlich pädagogisches Arbeiten möglich, sodass die Lehrerinnen und Lehrer auf die individuellen Bedürfnisse der Gefangenen eingehen können. Sie helfen den Gefangenen bei der Entfaltung individueller Fähigkeiten und Fertigkeiten – auch außerhalb des Unterrichts. Dafür planen und führen sie Projekte durch, z. B. in den Bereichen Film, Musik oder Sport.

Entscheidend für eine soziale und psychische Stabilität in Freiheit ist, dass die straffällig gewordenen Personen nach ihrer Haft berufliche Perspektiven haben und für ihren Lebensunterhalt selbst aufkommen können. Daher ist die pädagogische Arbeit hauptamtlich tätiger Lehrerinnen und Lehrer ein wesentlicher Aspekt des Strafvollzuges.

Wussten Sie schon, dass ...

Lehrerinnen und Lehrer werden sowohl im Jugend- wie auch im Erwachsenenvollzug mit Entwicklungsdefiziten und verschiedenen kulturellen und sozialen Hintergründen der Gefangenen konfrontiert. Rund zwei Drittel der erwachsenen und fast neun von zehn jugendlichen Gefangenen besitzen bei ihrer Inhaftierung keine abgeschlossene berufliche Qualifikation und die Mehrzahl von ihnen war vor der Inhaftierung beschäftigungslos bzw. galt überwiegend (rund 60 %) als langzeitarbeitslos.

Lehrerinnen und Lehrer müssen ihren pädagogischen Ansatz und ihre Unterrichtsmaßnahmen in kleinen Lerngruppen wie auch in der Einzelbetreuung sehr genau darauf abstimmen, um die Gefangenen immer wieder neu zu motivieren und sie langfristig – vor allem auch für die Zeit in Freiheit – zu stabilisieren. Sie benötigen für ihre Arbeit in Justiz­voll­zugs­ein­rich­tungen ein hohes Maß an eigenverantwortlichem Handeln, da sie in relativ kleinen Kollegien mit drei bis acht Lehrkräften tätig sind und maßgeblich an der inhaltlichen wie organisatorischen Gestaltung des speziellen pädagogischen Arbeitsfeldes mitwirken.

Gerrit Z., Lehrer im Justizvollzug

Als Lehrer im Justizvollzug sitzen vor mir Jugendliche oder Erwachsene, die einen Fehler in ihrem Leben gemacht haben. Mit dem gleichen Recht auf Bildung, das für alle Menschen gilt, holen sie bei mir ihren Schulabschluss nach. Denn nur Bildung führt zu einer besseren Zukunft und damit hinaus aus der Kriminalität. Wenn man so will, unterrichte ich zwei Hauptfächer: Chancen und Fähigkeiten. 

Gerrit Z., Lehrer im Justizvollzug

Sind Sie bereit?

Bewerberinnen und müssen die Lehrbefähigung für ein Lehramt der

  • Primarstufe / Grundschule,

  • Sekundarstufe I (Klasse 5–10),

  • Sekundarstufe II (Klasse 11–13; Gesamtschule und Gymnasium), Berufsbildenden Schulen

oder

  • Sonderschule / Förderschule

besitzen.

Bei Berufung in das Beamtenverhältnis müssen außerdem folgende Voraussetzungen erfüllt sein:

  • Deutsche / Deutscher im Sinne des Artikels 116 des Grundgesetzes oder die Staatsangehörigkeit eines anderen Mitgliedstaates der Europäischen Union

  • Eintreten für die freiheitliche demokratische Grundordnung im Sinne des Grundgesetzes

  • Dienstfähigkeit aus amtsärztlicher Sicht

Wie viel verdient eine Lehrerin / ein Lehrer im Justizvollzug?

Lehrerinnen und Lehrer erhalten als Beamtinnen / Beamte eine Besoldung nach der Landesbesoldungsordnung (LBesO) A zum Landesbesoldungsgesetz – LBesG NRW und werden in die Besoldungsgruppe A 13 eingruppiert. Als Tarifbeschäftigte / Tarifbeschäftigter wird das Gehalt entsprechend der Entgeltgruppe 13 TV-L gezahlt.

Bewerben Sie sich jetzt!

In Nordrhein-Westfalen werden immer wieder qualifizierte Lehrerinnen und Lehrer gesucht. Einstellungen erfolgen bedarfsabhängig. Initiativbewerbungen sind jederzeit erwünscht bei allen Justizvollzugsanstalten.

Detaillierte Informationen zu Einstellungsvoraussetzungen, erforderlichen Bewerbungsunterlagen und zum Ablauf des Auswahlverfahrens finden Sie auf unserer Internetseite.

Weitere Informationen